Neustadt in Sachsen, 26. September 2016

Neustadt in Sachsen begrüßte Günzburger Delegation

Das vergangene Wochenende stand ganz im Zeichen der 25-jährigen Städtepartnerschaft zu der Stadt Günzburg in Bayern. Auf Einladung unseres Bürgermeisters Peter Mühle besuchte eine Günzburger Delegation mit dem Oberbürgermeister Gerhard Jauernig, dem Oberbürgermeister a. D. Dr. Rudolf Köppler, Stadträten und Verwaltungsmitarbeitern vom 23. bis 25. September 2016 Neustadt in Sachsen.

Mit Günzburg verbindet unsere Stadt eine langjährige Freundschaft. Unmittelbar nach der politischen Wende gewährte die Partnerstadt umfangreiche Unterstützung beim Aufbau der kommunalen Selbstverwaltung, stand uns mit „Rat und Tat“ zur Seite“ und gab wertvolle Tipps. Am 11. Juli 1991 unterzeichnete der damalige Oberbürgermeister a. D. Dr. Rudolf Köppler der Stadt Günzburg zusammen mit Bürgermeister a. D. Dieter Grützner einen Freundschaftsvertrag, der bis heute Bestand hat.

Am Freitag, dem 23. September 2016, hieß Bürgermeister Peter Mühle seine Gäste am Schloss Langburkersdorf herzlich willkommen. Nach einem gemütlichen Kaffeetrinken und einer Schlossbesichtigung klang der Abend in geselliger Runde mit angeregten Gesprächen bei einem gemeinsamen Abendessen aus.

Günzburger Delegation vor dem Schloss Langburkersdorf

Am Sonnabend begaben sich die Gäste auf eine Wanderung durch die Sächsische Schweiz. Anschließend fand ein Freundschaftsabend. Neben den Günzburgern folgten Bürgermeister a. D. Manfred Elsner, unsere Stadträte sowie ehemalige und jetzige Amtsleiter und Verwaltungsmitarbeiter der Einladung von Bürgermeister Peter Mühle in die Neustadthalle. Im Vordergrund standen noch einmal die Entwicklung beider Städte und die freundschaftlichen Beziehungen untereinander. Auch wurden viele Erinnerungen aus den 25 Jahren ausgetauscht. Dazu gab es im Foyer eine Ausstellung, die Ulrike Köhler liebevoll im Vorfeld zusammengestellt hatte. In ihren Reden berichteten der Oberbürgermeister a. D. Dr. Rudolf Köppler sowie Peter Mühle, in Vertretung von Bürgermeister a. D. Dieter Grützner, der aus gesundheitlichen Gründen leider nicht teilnehmen konnte, über die Zeit vor 25 Jahren. Günzburgs Oberbürgermeister Gerhard Jauernig gab einen Rückblick über die freundschaftlichen Beziehungen und Erlebnisse während seiner 14-jährigen Amtszeit und dankte nochmals allen Anwesenden für diese schönen Stunden, die bisher miteinander verbracht wurden. Er bekräftigte, dass die partnerschaftlichen Beziehungen zwischen den beiden Städten auf breiter Ebene fortgeführt werden sollen. Als Andenken überreichte er Bürgermeister Peter Mühle einen in Günzburg original geprägten Maria-Theresia-Taler aus dem Jahr 1772, der einen Ehrenplatz im Neustädter Rathaus erhalten wird. Ein weiterer Höhepunkt war der Eintrag in das Goldene Buch der Stadt Neustadt in Sachsen, in dem dieser schöne Abend verewigt wurde.



Beim Eintrag in das Goldene Buch der Stadt Neustadt in Sachsen, v. l.  Günzburgs Oberbürgermeister Gerhard Jauernig, Neustadts Bürgermeister Peter Mühle und Oberbürgermeister a. D. Dr. Rudolf Köppler

Danach präsentierte Bürgermeister Peter Mühle den Gästen eine Freundschaftstorte, die von ihm gemeinsam mit dem Oberbürgermeister Gerhard Jauernig, Oberbürgermeister a. D. Dr. Rudolf Köppler und Bürgermeister a. D. Manfred Elsner (Foto) angeschnitten wurde.

Anschneiden  der Torte

Musikalische Darbietungen des Heimatchors Polenztal und der Magnet Partyband von Klaus Kestner umrahmten den stimmungsvollen Abend. Ein Dank geht an alle Musiker und Sänger sowie an die Neustadthalle für die hervorragende Bewirtung. Am Sonntag unternahm Bürgermeister Peter Mühle mit der Günzburger Delegation eine Rundfahrt durch die Stadt und Ortsteile. Begonnen wurde dabei in Rugiswalde, wo der Wettkampf des 37. Offenen Plastmattenpokals stattfand. Danach gab es noch ein richtig sächsisches Abschiedsessen mit Kartoffelsuppe und Quarkkeulchen im Erbgericht Berthelsdorf. Mit herzlichen Worten beiderseits verabschiedeten sich die Bürgermeister und Gäste, die sich für die erlebnisreichen drei Tage herzlich bedankten und sicherlich unsere Stadt wieder einmal besuchen werden.


zurück

 
BürgerserviceVeranstaltungenFacebookStartseite