Neustadt in Sachsen, 06. Januar 2017

Aus der Wirtschaftsgeschichte von Neustadt

Wie die Neustädter ihr Geld verdienten und ausgaben

Titelbild Heimatheft 10So heißt der Titel des zehnten Heimatheftes! Das Heft 10 befasst sich auf weit über 200 Seiten mit der Geschichte der Neustädter Wirtschaft. Es ist viel Interessantes und Wissenswertes vom Handwerk, verschiedenen Betrieben, über den Handel und das Gaststättengewerbe und auch über die Entwicklung der Infrastruktur und über das Baugewerbe zu erfahren.
Über das Thema Transport und Verkehr sowie von der Finanzwirtschaft wird im Heft 10 berichtet. Es erhebt aufgrund der Fülle an Themen keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

In den Gaststätten und Handelseinrichtungen haben die Neustädter das Geld ausgegeben, das sie zuvor als Handwerker, in den vielen Betrieben der Stadt, im Baugewerbe oder beim Güter- und Personentransport mit Bahn und LKW verdient hatten. Zu all diesen Themen gibt es Kapitel, die z. T. über bisher Unbekanntes berichten, wie z. B. den beginnenden Siegeszug von Auto und Bus in den 1920er Jahren in Neustadt und Umgebung oder das Engagement der Eisenbahner in den 1970er Jahren. Weitgehend unbekannt war auch die Entwicklung der Gas-, Wasser-, Elektrizitäts- und Fernwärmeversorgung sowie der Abwasserentsorgung, besonders nach 1945 bis in die heutige Zeit. Für heimatgeschichtlich Interessierte ist es auf jeden Fall eine Bereicherung.

Die Heimathefte sind erhältlich:

• Tourismus-Servicezentrum in der Neustadthalle
• Stadtmuseum auf der Malzgasse
• Stadtbibliothek Goethestraße
• Bürobedarf Scheffler am Markt
• Bücherinsel auf der Böhmischen Straße
• Verkaufsstelle der Gärtnerei Gruschwitz im Neustadtcenter, LIDL-Parkplatz
• Tankstelle Schöne am Kreisverkehr Bischofswerdaer Straße.



zurück

 
BürgerserviceVeranstaltungenFacebookStartseite