Neustadt in Sachsen, 26. Juni 2017

Hofmühle präsentiert sich zum Tag der offenen Tür am 2. Juli 2017 in neuem Glanz

In den letzten Monaten wurde an der Hofmühle viel gebaut. Durch die Stadt Neustadt in Sachsen als Eigentümer des Gebäudes erfolgte ab dem Jahr 2015 die Dachneueindeckung der Maschinenhalle und im Jahr 2016 des Mittelschiffs, gefördert durch Zuwendungen des Landes. Notwendige weitere Arbeiten zur Sicherung der Bausubstanz standen an.
Durch den Erhalt von Zuwendungen des Landkreises und unter dem Einsatz nicht unerheblicher finanzieller Eigenmittel und Eigenleistungen des Förder- und Heimatvereins Schloss Langburkersdorf e. V. konnten diese realisiert werden. So wurde Fachwerk erneuert, neu ausgefacht, Verkleidungen angebracht, verputzt, gemalert, neue Holzverschläge angebracht, ein neuer Küchenbereich geschaffen, um nur Einiges zu nennen. Das war nur durch die vielseitige Unterstützung, wie durch Spenden, Arbeitsleistungen und viele Stunden ehrenamtlicher Arbeit, möglich. Bedingt durch die Baumaßnahmen mussten die Vereinsmitglieder natürlich alle Ausstellungsgegenstände und Gerätschaften verstauen, damit Baufreiheit geschaffen werden konnte und sie nicht beschmutzt oder beschädigt wurden.



Inzwischen sind die landwirtschaftlichen Geräte sowie alle Ausstellungsgegenstände wieder an ihren Plätzen, wurden teilweise neu ausgerichtet, beschriftet und präsentiert. Damit sind jedoch noch nicht alle Leistungen am denkmalgeschützten Objekt beendet. Vor allem im Außengelände werden in diesem Jahr durch den Verein noch weitere Maßnahmen erfolgen, wie Putzarbeiten an der Außenfassade und am Fachwerk, Erneuerung des Holzverschlages, Erdarbeiten im Außengelände sowie die Aufarbeitung und Neuaufstellung einer Rundbank.

Nach der Sanierung öffnete die Hofmühle erstmals am 2. Juli 2017 ihre Tore.

Hofmühle Langburkersdorf


zurück

 
BürgerserviceVeranstaltungenFacebookStartseite