Neustadt in Sachsen, 30. September 2016

Decklagenprogramm der Stadt Neustadt in Sachsen wird weitergeführt

Durch die Stadt Neustadt in Sachsen werden im Jahr 2016 immerhin rund 230,0 TEUR in die Instandsetzung und Erneuerung an Straßen- und Radverkehrsanlagen investiert. Dazu erhält die Stadt 173,0 TEUR Fördermittel. In den vergangenen Wochen konnten die in diesem Programm geplanten Maßnahmen im Ortsteil Krumhermsdorf, am Gehweg entlang der Kreisstraße und die Erneuerung des Straßenabschnittes „Am Bahnhof“, zwischen Kreisstraße und Ulbersdorfer Weg, bereits abgeschlossen werden.

Als zweites Realisierungspaket begannen am 26. September 2016 die Instandsetzungsarbeiten der Bischofswerdaer Straße im Ortsteil Bertheldorf, der Schillerstaße/Anbau sowie des Radwegs Kirchsteig Ost im Ortsteil Polenz. Die Bauleistungen führt nach erfolgter öffentlicher Ausschreibung die Firma Bistra Bau aus Schmölln-Putzkau aus. An allen drei Straßenabschnitten erfolgten in der letzten Septemberwoche das Abfräsen des alten Straßenbelags und der Rückbau der Rinnenplatten für die Regenentwässerung und der Borde. Die Bauarbeiten müssen bis zum 14. Oktober, nach einer dreiwöchigen Bauzeit, beendet sein, damit der Bus- und Fahrzeugverkehr nach den Herbstferien wieder ordnungsgemäß fließen kann. Die Arbeiten können nur unter Vollsperrung ausgeführt werden.

Straßenbau Bischofswerdaer Straße

Rückbau der Rinnenplatten an der bereits abgefrästen Bischofswerdaer Straßeim Ortsteil Berthelsdorf


zurück

 
BürgerserviceVeranstaltungenFacebookStartseite