03. September 2022

4. Patientenkongress "Der gestörte Schlaf"

09:00 - 16:00 Uhr in der Neustadthalle, organisiert durch den Verein zur Selbsthilfe Schlafapnoe/Schlafstörungen e. V. Sachsen und des Bundesverbandes Schlafapnoe und Schlafstörungen Deutschland e. V. 

Aus dem Programm:

09:00 Uhr Besichtigung der Industrieausstellung
10:00 Uhr Eröffnung mit Grußwort des Bürgermeisters
10:15 Uhr Dr. med. Jan Holfert – Schlafapnoetherapien von A – Z
11:00 Uhr Dr. med. Ulrich Brandenburg – Zukunft der Schlafapnoeversorgung in Deutschland
11:45 Uhr Dr. med. Ingrid Holzner – Rehabilitation in der Schlafmedizin – Vorstellung ihrer Arbeit 
13:30 Uhr MUDr. Ctirad Bastl – Die Rationalisierung der Schlafap noe – Was hat sich in den letzten Jahren verändert?
14:15 Uhr Prof. Dr. med. Joachim T. Maurer – Von Smartphoneapp bis Neurostimulation, Patientengerechte Therapie der obstruktiven Schlafapnoe
15:00 Uhr Klaus-D. Vogt – 200 Kilo – Was nun? Ein Erfahrungsbericht über Übergewicht und ein Leben mit dem Schlauchmagen 


Wenn die Nacht unruhig wird und man am Morgen in den „Seilen hängt“, sich müde über dem Tag quält, stellt sich die Frage: „Was ist mit mir los?“ Oft steckt eine Schlafapnoe dahinter, eine Krankheit, die man auf keinen Fall unterschätzen sollte. Ein Verschluss der oberen Atemwege. Die Schlundmuskulatur ist erschlafft durch die nächtliche Entspannung. Es kommt zu Atemstillständen, die länger als 10 Sekunden bis zu mehreren Minuten dauern können. Aufgrund vermehrter Atemanstrengungen kommt es zu Weckreaktionen, die keinen erholsamen Schlaf zulassen. Tagesmüdigkeit, Kopfschmerzen, nächtliches Schwitzen, vermehrter Harndrang, Konzentrations- und Gedächtnisstörungen, Impotenz und Depressionen sind die häufigsten Auswirkun-gen. Durch die Atemstillstände sinkt der Sauerstoffgehalt im Blut. Herz und Gehirn sind unterversorgt. Aufkommender Stress und das oftmalige Aufwa-chen lassen keinen erholsamen Schlaf zu. Es kommt unweigerlich zu chronischen Gesundheitsschäden. Das plötzliche Einschlafen ist vorprogrammiert. Wer im Büro einnickt hat noch Glück, aber wer am Steuer eines PKW/ Bus oder Lasters einschläft, kann das tödlich enden!


zurück

powered by webEdition CMS