Neustadt in Sachsen, 03. April 2018

Bald wieder geöffnet

Bereits seit längerem waren der Gasthof auf dem Neustädter Ungerberg und der dortige „Prinz Georg Turm“ nicht mehr der breiten Öffentlichkeit zugängig. Bauzäune verhinderten einen Besuch und das war nicht nur den Neustädter Bürgern ein Ärgernis. Auch musste vor einiger Zeit der durch das Objekt führende Wanderweg umverlegt werden.

Durch eine zielgerichtete Stiftungsgründung konnte gemeinsam mit dem Neustädter Bürgermeister Peter Mühle in monatelanger Arbeit eine erfolgreiche Lösung herbeigeführt werden. Am 09.02.2018 wurde notariell der käufliche Erwerb des Berggasthofes einschließlich des historischen Aussichtsturmes besiegelt. Erwerber ist eine eigens gegründete Stiftungsgesellschaft, welche sich ausschließlich dem Wohl der Stadt Neustadt in Sachsen und der dortigen, öffentlichen Projekte verschrieben hat. Vom zuständigen Finanzamt wurde die Gemeinnützigkeit der Stiftung bestätigt. Der Stadtrat hat dem Kauf zum Zwecke der Wiedereröffnung von Turm und Berggasthof daher gern zugestimmt.

Zudem konnte mit Peggy Windler eine erfahrene ortsansässige Gastronomin gewonnen werden, um mit einem frischen Betreiberkonzept dem idyllisch gelegenen Ausflugsziel neues Leben einzuhauchen. Sie ist auch weiterhin die Betreiberin des zweiten Berggasthofes „Götzinger Höhe“ und beweist seit Jahren, dass die Stadt und die umliegenden Berge eine Reise wert sind.
Herzliche Gastlichkeit mit Panoramaausblick und geschmackvoller Küche sind und bleiben ihr Credo.

Rundwanderungen um Neustadt werden also schon in Kürze im doppelten Sinn zum Erlebnis werden. Die Wiedereröffnung des Gasthofes auf dem Ungerberg ist noch in diesem Sommer geplant. Natürlich werden wir Sie auf dem Laufenden halten und rechtzeitig über dieses Ereignis informieren.

Berggasthof Unger

Berggasthof Unger mit Turm, Foto: G. Gräfe


zurück

 
BürgerserviceVeranstaltungenFacebookStartseite