Neustadt in Sachsen, 03. August 2018

Offizieller Spatenstich zur Erschließung

Mit einem symbolischen ersten Spatenstich haben am 2. August 2018 gemeinsam mit Bürgermeister Peter Mühle, der Amtsleiter für Stadtentwicklung und Bauwesen Michael Schmidt, Anett Schulz von der Ostsächsischen Sparkasse Dresden, der kaufmännische Geschäftsführer Carsten Petzold sowie Bauleiter Roland Winkler von der STRABAG AG die Erschließungsarbeiten für das Wohnbaugebiet Berghaus-/Schillerstraße offiziell beginnen lassen.

Im Ergebnis der öffentlichen Ausschreibung konnte am 7. Mai 2018 mit der STRABAG AG als Erschließungsträger der Vertrag zum Erwerb der Grundflächen geschlossen werden.

Nach Abschluss aller Planungen begannen bereits Anfang Juli 2018 die ersten Arbeiten vor Ort. Der

Bürgermeister sieht in dem neuen Baugebiet einen wichtigen Schritt für die weitere Entwicklung von Neustadt in Sachsen.
„Mit der Schaffung dieses Wohnbaugebietes erhoffen wir uns einen Zuzug von außerhalb, schaffen aber auch die Möglichkeit für Familien, die bereits in unserer Stadt leben, sich den Traum vom eigenen Häuschen zu erfüllen. Möglich ist es, sowohl einen Bungalow, wie aber auch ein Einfamilien-, Doppel- oder Mehrfamilienhaus zu errichten. Das ist für mich der Standard der heutigen Zeit“. Das Areal beinhaltet im ersten Bauabschnitt insgesamt zehn Grundstücke. Diese sind ca. 700 bis 800 Quadratmeter groß. Anfang 2020 sind dann auch die Grundstücke des zweiten Bauabschnitts bebaubar. Damit sich die späteren Eigentümer richtig wohlfühlen, ist auch die Gestaltung von zusätzlichen Flächen, wie z. B. die einer Ruhezone oder eines Spielplatzes möglich.

Spatenstich Erschließung Wohnbaugebiet

Symbolischer Spatenstich, v. l. Amtsleiter für Stadtentwicklung und Bauwesen Michael Schmidt, Neustadts Bürgermeister Peter Mühle, Anett Schulz von der Ostsächsischen Sparkasse Dresden, der kaufmännische Geschäftsführer Carsten Petzold sowie Bauleiter Roland Winkler von der STRABAG AG


zurück

 
BürgerserviceVeranstaltungenFacebookStartseite