Neustadt in Sachsen, 11. Juni 2018

Ponchos zum Schutz vor Flammen und Hitze

Geschäftsführer Axel Mantey und Natalya Dolya von der Gerodur MPM Kunststoffverarbeitung GmbH & Co. KG übergaben am 5. Juni 2018 am Feuerwehrgerätehaus im Ortsteil Niederottendorf unserer Gemeindefeuerwehr zehn Ponchos für den Einsatz in einer Brandübungsanlage. Im Beisein der Gemeindewehrleitung und aller Ortswehrleiter nahm der stellvertretende Gemeindewehrleiter Stefan Brucksch diese Sachspende mit einem Wert in Höhe von 1.800 EUR dankend entgegen.

Die Ponchos dienen dem Schutz der persönlichen Ausrüstung sowie der Atemschutztechnik vor direkter Flammen- und Hitzeeinwirkung bei sogenannten Heißübungen, also Einsatzübungen unter möglichst realen Bedingungen mit echtem Feuer. Solche Heißübungen können in Brandübungsanlagen, wie in einem Brandcontainer durchgeführt werden. Kernziele solcher Heißübungen sind die Gewöhnung an heiße Umgebungsbedingungen im Brandraum, die korrekte Anwendung von Wärmebildkameras sowie das Training im abwehrenden Brandschutz (richtiges Verhalten beim Löschen, Rauchkühlung, Gefahrenerkennung und -beurteilung).
Einen solchen Container gibt es in der Stadt Neustadt in Sachsen bereits, sodass ein Vorrat der Ponchos für den Übungsbetrieb erforderlich ist.

Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle nochmals an Gerodur sowie an alle Unternehmen, die die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr vor Ort unterstützen.

Übergabe Ponchos

Zur Übergabe der Ponchos, v. l. stellvertretender Gemeindewehrleiter Stefan Brucksch, Feuerwehrkamerad der Ortsfeuerwehr Berthelsdorf Mirko Biebaß (beim ersten Austesten des Ponchos) und Axel Mantey, Geschäftsführer Technik der Gerodur MPM Kunststoffverarbeitung GmbH & Co. KG


zurück

 
BürgerserviceVeranstaltungenFacebookStartseite