Instandsetzung des ehemaligen Gutsverwaltergebäudes (bezeichnet als Gesindehaus) des Rittergutes Polenz zu einem Vereins- und Veranstaltungszentrum, 1. BA

Am Wasserberg 13/15, Ortsteil Polenz | 01844 Neustadt in Sachsen

Die Stadt Neustadt in Sachsen erhält für das Vorhaben eine Förderung nach der Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft zur Umsetzung von LEADER-Entwicklungsstrategien.


Auftragsvergaben:

Los 1 – Roh- und Ausbauarbeiten:
Baugeschäft Mirko Stein e. K.
Dorfstraße 32, 02791 Oderwitz
(beschränkte Ausschreibung nach VOB/A)

Los 2 – Dachdecker- und Zimmererarbeiten:
Zimmerei & Holzbau Andreas Klemm
Mühlsdorf, Richard-Wagner- Straße 59, 01847 Lohmen
(beschränkte Ausschreibung nach VOB/A)

Los 3-1 Tischlerarbeiten – historisch:
Tischlerei Kramer GmbH
Rennersdorf-Neudörfel, Alte Hauptstraße 16,
01833 Stolpen (beschränkte Ausschreibung nach VOB/A) '

Los 3-2 – Tischlerarbeiten – allgemein:
Bau- und Möbeltischlerei Volker Sengeboden
Oberottendorf, Bischofswerdaer Straße 318, 01844 Neustadt in Sachsen
(beschränkte Ausschreibung nach VOB/A)

Los 4 – Elektrotechnik:
Boden Elektrotechnik
Berthelsdorf, Am Fuchsberg 15, 01844 Neustadt in Sachsen
(beschränkte Ausschreibung nach VOB/A)

Los 5 – Sanitär:
Innovative Haustechnik Bischofswerda
Forsthausstraße 3, 01877 Bischofswerda
(beschränkte Ausschreibung nach VOB/A)

Die Arbeiten beginnen am 6. Mai 2019 und dauern voraussichtlich bis zum 30. August 2019.


Bauarbeiten im Gesindehaus Polenz

Die Stadt Neustadt in Sachsen hat im November 2018 den Fördermittelbescheid für die Sanierung des 1. Bauabschnittes im Gesindehaus Polenz (Verwaltungsgebäude des ehemaligen Rittergutes Polenz) in Höhe von 159.908,31 EUR erhalten. Somit können Arbeiten mit einem Auftragsvolumen von rund 200.000 EUR beauftragt werden. Nachdem die Ausschreibungen und Submissionen stattgefunden haben und die Aufträge an die verschiedenen Firmen vergeben wurden, haben die Sanierungsarbeiten im Gesindehaus in Polenz jetzt begonnen. In diesem 1. Bauabschnitt wird vorrangig das Erdgeschoss instand gesetzt. Dazu gehört, dass die Elektroinstallation komplett erneuert und der Hausanschlussraum eingerichtet wird. Neben dem Eingangsbereich werden die Garderobe und die Toiletten neu gebaut. Dazu kommt noch, dass für die kleine Küche alle Installationen vorbereitet werden. Auf der Straßenseite werden im Erd- und Obergeschoss die vorhandenen Fenster durch die ursprünglichen Kreuzstockfenster ersetzt. Weiterhin werden die Fußböden zum Teil erneuert und zum Teil instand gesetzt, ebenso werden die erforderlichen Putzarbeiten ausgeführt. Im Dachgeschoss wird die südöstliche Ecke saniert. Dort hatte es durch einen jahrelangen Schaden im Dach lange Zeit hineingeregnet, so dass die Dachkonstruktion teilweise ausgetauscht werden muss. Es ist geplant, die Bauarbeiten bis Ende August 2019 fertigzustellen.

Bauvorhaben Gesindehaus

Bauvorhaben Gesindehaus

 
BürgerserviceVeranstaltungenFacebookStartseite
powered by webEdition CMS