Alles Gute liegt nah
  • Narzissenwiese im Ortsteil Rugiswalde

 
Aktuelles

Neustadt in Sachsen, 19. April 2017

Agentur für Arbeit geht auf Tour und macht am 9. Mai Station in Neustadt in Sachsen

Die Agentur für Arbeit ist im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge an vier Standorten präsent. Dort erbringen ihre Mitarbeiter die Dienstleistungen rund um Arbeit und Beruf, Ausbildung und Qualifizierung. Die Arbeitsagentur versteht sich als kundenorientierte Dienstleisterin am Arbeitsmarkt und möchte sich ständig weiterentwickeln. Sie möchte ihre Beratung und Unterstützung am Leben der Menschen und an den Entwicklungen am Arbeitsmarkt ausrichten. Die Anliegen und Erwartungen der Kunden im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten stehen dabei im Mittelpunkt. So entstand die Idee, die Menschen mit ihren Anliegen und die Unternehmen direkt an ihrem Wohnort bzw. Standort zu besuchen.

Die JOBTOUR startet erstmalig im Mai und macht Station in Neustadt in Sachsen am 9. Mai 2017, von 13:00 bis 18:00 Uhr, im Ratssaal, Rathaus Neustadt in Sachsen.

Die Vermittler des gemeinsamen Arbeitgeber-Service von Arbeitsagentur und Jobcenter sind an diesem Nachmittag vor Ort und präsentieren offene Arbeits- und Ausbildungsstellen in der Region und geben nützliche Hintergrundinformationen. Jugendliche, die ihre Ausbildung noch nicht in der Tasche haben, können hier ihre Ausbildungsstelle finden und erhalten Tipps zu regionalen Ausbildungsmöglichkeiten. Sowohl für Arbeitsuchende als auch für Beschäftigte bieten Arbeitsagentur und Jobcenter Fördermöglichkeiten für Qualifizierungsprogramme, zu denen sich Interessierte informieren können. Arbeitgeber können ihre Fragen und Anliegen rund um das Thema Personalrekrutierung loswerden. Bereits heute ist es für viele Arbeitgeber eine große Herausforderung, geeignetes Personal zu finden. Die Beratungsangebote des Arbeitgeber- Service können unterstützen.


- Lage und Entwicklung des lokalen Arbeitsmarktes sowie der Berufe
- alternative Besetzungsmöglichkeiten von Ausbildungs- und Arbeitsstellen
- Gestaltung von Arbeitsplätzen und Arbeitszeit
- betriebliche Aus- und Weiterbildung
- finanzielle Unterstützungsleistungen

Neustadt in Sachsen, 13. April 2017

Arthur-Richter-Park wird auf Vordermann gebracht

In Vorbereitung des 125-jährigen Jubiläums am 10. Juni 2017 erfolgen Sanierungsmaßnahmen im Arthur-Richter-Park.
Gegenwärtig erneuert der Städtische Bauhof den Zaun um den großen Parkteich, Teile der Brückengeländer und leistet Vorarbeiten für die Wegeinstandsetzung. Die Profilierung der Wege, verbunden mit dem Einbau sächsischer Wegedecke, erfolgte bereits in den vergangenen Tagen im ersten Teil. Nach Fertigstellung des jeweiligen Bauabschnittes sind die Wege zwei Wochen nicht begeh- und befahrbar und bleiben teilweise abgesperrt. Diese Maßnahme ist zwingend notwendig, um eine ausreichende Verfestigung der Deckezu gewährleisten und sollte von allen Besuchern des Parks unbedingt eingehalten werden.

Arthur-Richter-Park

Neustadt in Sachsen, 13. April 2017

Versorgung im Brandfall

Gemäß dem sächsischen Gesetz über den Brandschutz, Rettungsdienst und Katastrophenschutz ist die örtliche Brandschutzbehörde für die Sicherstellung einer entsprechenden ausreichenden Löschwasserversorgung zuständig. Im Rahmen der Brandschutzbedarfsplanung der Stadt Neustadt in Sachsen wurden Gebiete festgestellt, wo Handlungsbedarf für die Bereitstellung von Löschwasser gegeben ist. Ein weiteres Argument ist die Tatsache, dass Querschnitte im Trinkwassernetz teilweise reduziert sind und damit die Nutzung zu Löschzwecken zukünftig weiter eingeschränkt wird. So ist auch im Ortsteil Berthelsdorf der Neubau einer Löschwasserzisterne erforderlich. Geplant ist die Errichtung auf dem Flurstück 481/4 am Folgenweg. Bereits am 24. April 2017 werden die Bauarbeiten beginnen. Der Behälter wird unterirdisch eingebaut und hat einen Vorrat von 200 cbm Löschwasser. Gefüllt wird er mit Trinkwasser, um Verschmutzungen zu vermeiden. Damit wird die Bereitstellung einer ausreichenden Löschwasserversorgung ganzjährig im Bereich des Folgenweges im Ortsteil Berthelsdorf gesichert. An der Oberfläche sichtbar sind nur die entsprechenden Anschlüsse für die Feuerwehr, die gesamte Fläche wird als Wiese hergestellt. Die Gesamtkosten belaufen sich in Höhe von 101.000 EUR. Der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge fördert die Maßnahme mit einem Festbetrag von 45.000 EUR. Das Bauende und die Inbetriebnahme sind für Ende Juni 2017 geplant.

Im Bereich der Baustelle kann es während der Bauarbeiten zu kurzzeitigen Einschränkungen kommen.

Bereits im Jahr 2010 wurde im Ortsteil Rückersdorf eine Löschwasserzisterne mit 200 cbm Fassungsvermögen hinter dem Gemeindehaus errichtet, eine weitere ist dort im Bereich der Mühlstraße notwendig und wird für die nächsten Jahre geplant.

Neustadt in Sachsen, 31. März 2017

Freie Gewerbeflächen noch im Jahr 2017

Die Arbeiten im Industriegebiet Kirschallee sind seit Mitte März 2017 wieder im vollen Gange. Auf dem Quartier IV, der Fläche im südwestlichen Teil des Erschließungsgebietes, welche verkauft ist, standen noch einige Restarbeiten an, wie die Zaunanlage, die zwischenzeitlich bereits fertig gestellt wurde sowie der Abschluss der Absturzsicherung in diesem Bereich. Die Begrünung der Hanglagen wird bis Ende April erfolgen.

Kirschallee_Regenrückhaltebecken

Auf dem Foto befindet sich im Vordergrund das Regenrückhaltebecken mit dem Auslaufbauwerk. Im Hintergrund laufen die Arbeiten zur Geländeregulierung im Quartier II.

Das Geländeniveau im früheren Bereich der Alten Tischlerei, welche im Oktober 2016 abgebrochen wurde (sie befand sich in der Mitte des Fotos unten), wird um ca. vier Meter angehoben und durch Stützwände gesichert. Bedingt durch die Hanglagen des Areals sind diese umfangreichen Stützwandbauten erforderlich. Sie werden in Form kunststoffbewehrter Erde (KBE), teilweise mit Gabionenvorsatz, als Spritzbetonwände oder Winkelstützwände ausgeführt.

Kirschallee Geländeregulierung

Das Ziel ist es, bis zum Juli 2017 die Erschließungsstraßen sowie die Zufahrten zu den einzelnen Quartieren fertig zu stellen. Die Terminstellung für den Abschluss des Gesamtvorhabens bis
Ende 2017 kann nach wie vor erreicht werden. Neustadt in Sachsen präsentiert sich mit der Erschließung des Industriegebietes Kirschallee als erstklassige Adresse für Gewerbeflächen
und damit für neue Investoren.


Ansprechpartner für Interessenten:
ICN GmbH | Geschäftsführer Frank Beyer | Tel. 03596 509240
www.industrie-center-neustadt.de

 

Neustadt in Sachsen, 28. Februar 2017

LEADER-Fördermittel in der Region „Sächsische Schweiz“ aufgerufen!

Interessante Fördermittel für die vielfältigsten Bereiche, für Gewerbe, junge Familien ...

Seit dem 10.02.2017 können in der LEADER-Region „Sächsische Schweiz“ wieder Anträge auf Förderung mit LEADER-Mitteln gestellt werden. Abgabeschluss ist der 31.03.2017 und die regionale Entscheidung im Koordinierungskreis fällt am 10.05.2017.
Aufgerufen wurden alle sieben Handlungsfelder der LEADER-Entwicklungsstrategie der Region „Sächsische Schweiz“:

HF A Wirtschaft, Nahversorgung, Fachkräftesicherung
HF B Mobilität, technische Infrastruktur
HF C Bildung, Soziales, Ehrenamt
HF D Siedlungs- und Ortsentwicklung
HF E Natur, Kulturlandschaft und Klimaschutz
HF F Tourismus, Kultur und Freizeit
HF G Prozessbegleitung, Kooperation, Kommunikation

Übersicht, was gefördert wird - Beschreibung der einzelnen Handlungsfelder mit Fördersumme

Zuwendungsfähig sind Kommunen, Unternehmen, Vereine und gemeinnützige Träger sowie Privatpersonen. Auf der Internetseite des Regionalmanagements unter www.re-saechsische-schweiz.de sind die Aufrufe mit allen wichtigen Terminen und Informationen freigeschaltet.
Bitte beachten Sie, dass für die Um- und Wiedernutzung ländlicher Bausubstanz eine Baugenehmigung erforderlich ist, dass nur der Eigentümer zuwendungsfähig ist und damit gleichlaufen auch der Antragsteller sein muss sowie das Neubau in der Regel nicht förderfähig ist. Haben Sie eine Projektidee? Sprechen Sie mit uns darüber - wir beraten Sie gern zu den Fördermöglichkeiten und unterstützen Sie bei der Unterlagenzusammenstellung.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf:
Regionalmanagement LEADER-Region „Sächsische Schweiz“
Siegfried-Rädel-Straße 9
01796 Pirna
Telefon: 03501 4704870, Fax: 03501 5855024
E-Mail: joachim.oswald@re-saechsische-schweiz.de

Für Fragen steht Ihnen ebenfalls das Amt für Stadtentwicklung und Bauwesen in Neustadt in Sachsen zur Verfügung: Telefon: 03596 569260

Neustadt in Sachsen, 17. Februar 2017

Mystische Sächsische Schweiz

Ab 10. März 2017 präsentiert das Stadtmuseum eine Fotoausstellung der besonderen Art mit dem Titel „Mystische Sächsische Schweiz“.

Gezeigt werden ca. 30 der schönsten Fotografien der Fotografen Sven Dietrich, Sven Legler und Thomas Pöschmann.

Alle drei gehören der so genannten Stativkarawane an. Das sind insgesamt elf Hobbyfotografen aus dem Elbsandsteingebirge, die sich als Gruppe mit ihren spektakulären Landschaftsfotos von der Sächsischen Schweiz einen Namen gemacht haben. Meist sind sie zu untypischen Zeiten, früh am Morgen oder zum späten Abend, mit der Kamera unterwegs, um die einmalige Landschaft im Nationalpark Sächsische Schweiz festzuhalten.

Auf den Fotos zeigen sie die Felsenwelt, so wie sie ist, mal schroff im gleißenden Sonnenlicht oder verträumt im aufsteigenden Nebel. Dabei sind wunderschöne und einzigartige Fotos entstanden, die Sie sich unbedingt ansehen sollten.

Multivisionsshow „Die Magie der Sächsischen Schweiz“ - erneut im Neustädter Kino


Bereits im vergangenem Jahr waren die Hobbyfotografen mit der Multivisionsshow „Die Magie der Sächsischen Schweiz“ im Neustädter Kino. Aufgrund der großen Nachfrage gibt es am Donnerstag, dem 16. März 2017 und am Freitag, dem 17. März 2017 (ausverkauft), im Kino Grenzland Lichtspiele in Neustadt in Sachsen noch einmal zwei Zusatztermine. Reservierungen für den 16. März 2017 sind im Kino per Telefon unter 03596 5099475 oder per E-Mail unter info@kino-grenzland-lichtspiele.de möglich.

Foto: Sven Dietrich

 
BürgerserviceVeranstaltungenFacebookStartseite